Eine perfekte Trainingswoche

Kennt Ihr das? Ihr nehmt Euch vor, ab Montag esst Ihr gesünder, macht mehr Sport, schaut mehr auf Euch und ändert alte Lebensgewohnheiten? Meistens dauert der ganze Spaß bis Dienstag, und man knickt ein. Hat keine Lust mehr, findet Ausreden und geht statt ins Training maximal mit dem Schweinehund Gassi.

So nicht diese Woche bei mir. Ich habe richtig Gas gegeben, fokussiert trainiert und mich 1:1 an den Ernährungsplan von Sophia Thiel gehalten. Wie es mir mit der Umstellung geht und wie ich diese Woche das Training in meinen Alltag integriert habe? Jetzt druckfrisch hier:

Sweating Beauties by Sophia Thiel

War ich Anfang der Woche noch ziemlich erledigt von der neuen Ernährung, so habe ich mich, bis auf wenige Tiefpunkte, im Wochenverlauf ganz gut an die neue Makronährstoff-Zusammensetzung gewöhnt. Der Kopf will manchmal einfach ausgetrickst werden. Ich habe einen Tag auch mit Lifesum alle Mahlzeiten getrackt, das Kaloriendefizit ist wirklich im Rahmen. Was mir geholfen hat?

  • Vorkochen: Es gab einige Gerichte direkt zwei oder drei Mal. So musste ich weniger in der Küche stehen und konnte Zeit sparen.
  • Just do it: Nur nicht so viel darüber nachdenken, einfach machen! Das könnte und sollte mein  neuer Leitspruch werden.
  • Zeitverlauf: Sind erst einmal ein paar Tage erfolgreich geschafft, ist man umso motivierter. Weiter geht´s!
  • Refeed Day: Es gibt einen Schummeltag (diese Bezeichnung mag ich irgendwie nicht, da viele unter dem Deckmantel des „Cheat Days“ einfach viel zu sehr eskalieren und so reinfressen, dass man sich nur wundern kann). Den habe ich für morgen angesetzt. Diese Aussicht, dass ich Lieblingslebensmittel quasi bald wieder sehe und -schmecke, hat so manche Minute gerettet.
  • Zuckerfreier Kaugummi: erklärter Retter der Woche!
  • Erfolg: Ich habe innerhalb der ersten Woche zwei Kilo verloren. Yeah! Klar ist da jede Menge Wasser dabei, aber ich sehe deutlich Verbesserungen. Das macht richtig Lust aufs Weitermachen!

Meine Learnings für die nächsten Wochen

  • Akribischer Planen: Ich werde ab jetzt langfristiger als nur für einen Tag meine Mahlzeiten planen, um besser einzukaufen (und nicht so oft losrennen zu müssen) und auch um gewappnet zu sein, da ich viel unterwegs bin. Tupperdosen for president!
  • Noch mehr vorkochen, perfekt für Faule!
  • Es gibt tatsächlich einige Symptome, wenn man weniger Carbs als zuvor isst, die grippeähnlich sind, wie etwa Kopfweh. Aber auch das vergeht.
13920902_1054282771359907_6982481440108999700_n
Bürohund Flocki hat volles Verständnis für Grünzeug. Er würde sogar das im Nu verputzen :)!

Das Training bis dato war stark auf Anfänger ausgerichtet, Sophia Thiel erklärt anfangs sehr viel. Ich finde das gut, da so die Verletzungsgefahr bei völligen Neustartern geringer wird. Für mich persönlich bedeutet das aber, dass ich wie geplant weiterhin zusätzliche Trainingseinheiten einlegen werde, um auch gefordert zu sein. Ich bin jedoch sicher, dass die Intensität bei den Worksouts von Sophia im weiteren Verlauf steigen wird.

Disclaimer: Da ich gefragt wurde und mir Transparenz sehr wichtig ist: Ich darf, wie im ersten Blogbeitrag dazu bereits erwähnt, das Programm für mein Blog testen. Das ändert allerdings nichts an meiner ehrlichen Berichterstattung.

Training on point: meine sportliche Woche

Die Workouts daheim aus dem Programm habe ich am Montag, Donnerstag und Freitag absolviert. Am Dienstag und heute hatte ich mein Personaltraining bei dem lieben Patrick von U-Sports , wozu demnächst ein eigener Blogbeitrag folgt. Richtig toll und fordernd! Mittwoch war Restday. Und gestern war ich beim Outdoor-Training von Stefan bewegt. Richtig gut durchgezogen, diese Woche. Wichtig sind Restdays dennoch, 1-2 Mal die Woche die Beine hoch, das ist für die Regeneration unerlässlich, mit Übertraining ist nämlich keinem geholfen.

Wie war Eure Woche?

*In sportlicher Zusammenarbeit mit 7NXT Health GmbH 

3 thoughts on “Eine perfekte Trainingswoche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s