Tapetenwechsel: Review Sophia Thiel Woche 6

Sophia Thiel und ich mussten uns auch mal mit anderen treffen. Immerhin haben wir viel Zeit miteinander verbracht, da tut ein Tapetenwechsel gut. Und Abstand. Sehr gut.

Delayed
Ich sitze gerade auf Menorca am Flughafen am Boden neben der Steckdose, und bereite den Blogpost auf meinem Handy vor. In meinen Haaren ist noch Salzwasser und bestimmt auch Sand. Im Gesicht Sonnencreme. Blogger at work! Dummerweise hat der Flieger zwei Stunden Verspätung. Was mir einen Getränkegutschein und viel Zeit zum Schreiben beschert. Think positive!

image

Montag Abend ging es auf die Insel. Sophia war dabei nicht im Handgepäck, eher im Hinterkopf. Wenn überhaupt. So inspirierend die Dame mit ihrer Geschichte auch ist, so gut hat es getan, mal nicht Essen vorzubereiten oder darüber nachzudenken, was man isst. Oder überhaupt noch essen darf. Und wann endlich wieder ein Cheatday ansteht. Ich hatte ein Apartment ohne Verpflegung gebucht. Klar hätte ich mir Leinsamen, Haferflocken, Linsen und Konsorten abfüllen können, ganz spießig. Aber macht man so Urlaub? Ich nicht. Das habe ich im
Vorfeld bewusst entschieden. So will ich nämlich nicht werden. Es wäre für mich auch kein Urlaub in Spanien, hätte ich nicht ein Mal Paella gegessen. Oder nicht das allerbeste Kokoseis meines Lebens. Oder Allioli. Mit Weißbrot, ich Rebell!
Allerdings ohne völlig über die Stränge zu schlagen. In einem Hashtag zusammengefasst: #moderationisthekey!

image

Was mich erstaunt. Bin ich doch oft der „Ganz oder gar nicht!“-Kandidat. Der ein Mal unerlaubt cheatet und alles über Bord wirft. Dieses Mal habe ich aber vor, langfristig meine Ernährung umzustellen und einen guten Mittelweg zu finden. Ohne zu viel Verzicht oder starre Ernährungsregeln nach den zwölf Wochen des Programms.

Gefrühstückt wurde sowieso gesund, meistens Melone, untertags hatte ich kaum Hunger und abends gab es eben Dinge, die schmecken. Und die landestypisch sind. Ja, ein Anflug von schlechtem Gewissen war dabei. So, als würde Sophia Thiel – ähnlich Engelchen und Teufelchen – auf meiner Schulter sitzen. Und den Kopf samt blonder Mähne schütteln oder sagen: „Paella? Sag mal, geht’s noch, Schwester?“ Nein, lang hielt der Anflug nicht an. Einerseits bin ich der Auffassung, dass es darauf ankommt, was man 365 Tage im Jahr für seine Gesundheit tut, nicht für fünf Tage. Und andererseits hat mir die kleine Auszeit von dem ganzen Programm echt gut getan. So gut, dass ich mich auf Montag freue und auf Clean Eating. Und vor allem auf mein geliebtes Ofengemüse.

image.jpeg

Die Workouts habe ich komplett 1:1 durchgezogen, da ist das Programm echt super mit seiner Ortsunabhängigkeit, und war zudem ein Mal danach an der Strandpromenade laufen. Darauf hatte ich richtig Lust. Mit Blick aufs Meer und völlig ohne Runtastic. Oder sonst etwas. Das sind Läufe, an die man sich ewig erinnert.
Ich habe nämlich mal wieder den Urlaub für komplettes Digital Detoxing verbracht. Herrlich! Abschalten um abzuschalten. Gerade Social Media Junkies sei das empfohlen. Mir tut eine Pause von all den Apps jedenfalls unheimlich gut. Umso mehr freut man sich danach wieder auf Instagram & Co.

Was hat sich getan? Ich habe in dieser Woche trotz Urlaub wieder ein paar Centimeter verloren. Und trotz Genuss. Oder gerade deswegen. Geht doch :-)!

Ja, diese zwölf Wochen des Fitnessprogramms sind dazu da, sie ordentlich durchzuziehen. Ohne Pause. Aber noch wichtiger ist es, Urlaub zu genießen, den man vor dem Programm geplant hatte. So viel Urlaub hat man nämlich nicht. Und auf sich zu hören. Und darauf, dass man in den paar Tagen nicht seine Erfolge zu Nichte machen kann. Mit viel Power geht es jetzt in die zweite Halbzeit. Und Ihr, Ihr seid mitten drin statt nur dabei!

*In sportlicher Zusammenarbeit mit 7NXT Health GmbH

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s