Sophia Thiel: Woche 7 – ein Review

Wow, schon sieben Wochen sind vorbei. Nach dem Urlaub war ich richtig motiviert.

Motiviert bis in die Haarspitzen 

Essen für mehrere Tage vorbereiten? Endlich wieder in Crossfit gehen? Bei einem Kundenevent stundenlang Leckereien widerstehen? Alles gar kein Problem!


Ab Donnerstag habe ich an Hosen gemerkt, dass sich extrem viel getan haben muss. UND: meine Lieblingsjeans geht wieder zu. Dass sie trotzdem noch aussieht wie eine Wurstpelle, das ignorieren wir mal, ich habe ja noch einige Wochen vor mir. Soeben haben mir Waage und Maßband verraten, dass sich in der Woche ein ganzes Kilo samt so manchem Centimeter verabschiedet hat. Yeah!

Hey, Schwester!

Das Training nervt mich in der zweiten Phase etwas. Diese langsamen Ausführungen sind nichts für mich. Und ich fühle mich oft nicht genug gefordert. Aber gut, ich mache ja auch noch andere Sportarten. Und Sophia, ja, sie ist wirklich toll, aber manchmal wirkt das ganze Angefeuere doch etwas aufgesetzt. Und diese „Hey Schwester, ich squate zwar 100 kg wie nichts, aber hier schwitze ich nach einem Push-up wie Sau!“-Nummer nervt.

Am Mittwoch wäre ich eigentlich bei einem richtig coolen Laufevent gewesen. Aber ich hatte so das Gefühl, ich erkälte mich. Nach vielen Litern Ingwer-Zitronen-Tee war ich am nächsten Tag aber wieder fit wie ein Turnschuh.

Nach dieser Woche bitte eine Delphintherapie

Die Woche war wirklich intensiv: Sich wieder auf der Uni anmelden, eine große Veranstaltung wuppen und das Kochen für Shades Tours. Und der übliche Workload so nebenbei. Am Wochenende musste erst einmal ein Nap her.

Ein Mal habe ich einen cleanen Brownie gesnackt und zig Mal Magerquark mit Haselnussmus, so gut! Ich finde es überhaupt witzig, dass ich so auf die klassischen Diätlebensmittel abfahre, in Cottagecheese könnte ich mich auch reinlegen. Jackpot!

Ich freue mich so sehr darauf, nach den zwölf Wochen meinen eigenen Weg in der Ernährung zu finden. So langsam habe ich den Dreh raus! Und mein Körper sagt mir eh, was er braucht. Und ich muss nicht einen auf Möchtegern-Fitnessmodel machen und mir nur Eier reinknallen. Ich will mich gesund ernähren, that’s it!

Besonderes Highlight: am Samstag durfte ich auf der La Donna die liebe Klara Fuchs treffen. Fangirl Moments! 🙂


Heute ist Cheatday. Und ich merke, dass ich ihn nicht mehr so dringend brauche wie Anfangs, also mental. Trotzdem gibt’s jetzt gleich Waffeln. Und so einen sportlichen Wochenbericht werde ich womöglich beibehalten, auch nach dem Programm. Schönen Sonntag, meine Lieben! Wie war Eure Woche?

*In sportlicher Zusammenarbeit mit 7NXT Health GmbH

2 thoughts on “Sophia Thiel: Woche 7 – ein Review

  1. Ich find so Wochenberichte echt mega interessant unbedingt beibehalten! 🙂
    Dass du dich auf die Zeit nach dem Programm freust glaub ich dir, dann kann man sich einfach abwechslungsreicher ernähren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s