Muskelkater? Nein, danke!

Was macht man eigentlich nach einem Lauf, um sich optimal zu regenerieren. Und um nicht tagelang fertig auf der Couch herumzuliegen. Ich bin heue Abend den Nightrun mitgelaufen, was für einen Atmosphäre! Die Wiener Ringstraße bei Nacht, einfach nur perfekt. Und für die gute Sache, was mir sehr wichtig ist. Mit meiner Zeit bin ich auch zufrieden. Was will man mehr?
Danach war ich eine glückliche Tomate:


Meine Top 5 gegen Muskelkater 

  1. Direkt danach habe ich ausgiebig gedehnt, das beugt Muskelkater vor.
  2. Gerollt wurde auch noch. Die Faszienrolle ist meine Geheimwaffe gegen Verspannungen und verklebte Muskelfasern.
  3. Diana mit Menthol kennt bestimmt jeder, was mich wirklich beeindruckt ist die lange Geschichte der Marke. In die Waden einmassieren, und zack, der Muskelkater ist Vergangenheit.
  4. Magnesium. Vor dem zu Bett gehen gab’s noch eine Brausetablette. On the rocks!
  5. Morgen Früh noch ein heißes Bad, und ich bin fit für die nächste Sporteinheit.


* Unterstützt durch PR-Samples

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s