Kein Alkohol ist auch keine Lösung.

„Nicht einmal zum Anstoßen?“ (Ähm, so ein Glas Wasser hat auch einen herrlichen Klang!)

„Was, gar nicht? Du trinkst keinen Alkohol, nie?“ (Du dafür umso öfter, oder?)

„Bist du krank?“ (Nein, aber du scheinst dein Leben nüchtern nicht so prickelnd zu finden, oder?)

In Österreich gehört der G´spritzte so sehr zum Alltag der meisten wie Sachertorte oder sonstige Klischées. Als ich mit 16.1.16 aufgehört habe zu rauchen (beste Entscheidung meines Lebens) habe ich mir bewusst vorgenommen, die ersten Monate auch keinen Tropfen Alkohol (auch eine ziemlich gute Entscheidung) zu trinken. Um nicht schwach zu werden oder einfach mit Damenspitz jemanden um eine Kippe anzuschnorren. Nicht dass ich vorher besonders viel getrunken hätte. Gar nicht. Von einigen wilden Partynächten einmal abgesehen.

Mein Umfeld reagierte unterschiedlich. Von völligem Unverständnis, über Bewunderung bis hin zum (fast) beleidigt sein, da war so ziemlich jede menschliche Gefühlsregung dabei. Viele wollten mich überreden, dass doch ein Glas quasi eh nicht zählt. Und all das, obwohl ich niemanden um seine Meinung gefragt habe.

Im Gegenzug habe ich nie Dinge gesagt wie „Kannst du eigentlich ohne Aperol in der Hand überhaupt noch Party machen? So versoffen, wie du aussiehst, würde ich den Alkoholkonsum zumindest unter der Woche mal etwas reduzieren. No offense, aber du hast eine super üble Fahne!“ Wozu auch, die Leute sind ja alt und groß genug. Und entscheiden eigenständig. Manche reflektiert, manche nicht so. Alkohol ist in unserer Gesellschaft so etabliert und ein fixer Bestandteil, da dürfte man doch niemanden darauf ansprechen. Oder etwa doch? was würde man da für Antworten bekommen?

Mittlerweile ist Rauchen überhaupt kein Thema mehr, schon lange nicht. Ich bin unendlich stolz auf mich und so froh, diesen Mist endlich an den Nagel gehängt zu haben. Ich mache noch konsequenter Sport und mit wesentlich besserer Leistung, habe meine Ernährung komplett umgestellt und habe entschieden, dass ich immer noch keine Lust auf Alkohol habe. Der passt nämlich nicht in mein neues, gesundheitsbewusstes Leben. Punkt.

Ich wache am Wochenende früh oder auch etwas später auf und bin frisch. Munter. Energiegeladen. Und nicht verkatert. Ich kann all das machen, was ich möchte und hänge nicht nur herum und verpasse mein Leben. Ich kann laufen gehen, Freunde treffen, zur Familie fahren. Und wenn es mich irgendwann wieder einmal jucken sollte, bestelle ich vielleicht mal einen Martini. Ordere einen Spritzer. Oder einen Hugo (nein, den nicht, der ist sowas von 2012). Und wenn ich nie wieder Alkohol trinken sollte, dann ist das auch okay. Das ist nämlich meine Entscheidung. Oder?

8 thoughts on “Kein Alkohol ist auch keine Lösung.

  1. Top! (y)
    Ich bin in Bezug auf Alk genau auf Deiner Wellenlänge! Spaß haben kann man auch ohne Pegel im Blut. Und wenn andere Personen ohne Fahne mit einem qutaschen, ist es viel angenehmer!
    Deinen Nikotinentzug bewundere ich, das habe ich noch nicht geschafft….

    Gefällt mir

  2. Eh immer wahnsinnig interessant, dass es so viele Leute gibt, die meinen, einen Lebensstil (negativ) kommentieren zu müssen… in Wirklichkeit, aber mit dem eigenen unzufrieden sind.
    Ich kenne solche Situationen, da wird mal flapsig ein Kommentar fallen gelassen, aber ich habe nie danach gefragt.
    Wer raucht, am Wochenende trinkt und sich als Katerfrühstück einen Döner reinzieht, wird dafür beklatscht. Gleichzeitig werden diejenigen, die z.B. morgens Sport machen, den Tag mit einem gesunden Frühstück beginnen oder eben wie Du, auf Alkohol verzichten, als Sonderlinge wahrgenommen. Wie konnte es eigentlich so weit kommen?!

    Liebste Grüße,
    Sarah

    Gefällt mir

  3. Hach, ich kann das sowas von nachvollziehen! Ich trink seit ca. 2 Jahren keinen Alkohol mehr und nach vielen, vielen mühsamen Diskussionen bin ich dann einfach dazu übergegangen Medikamente als Grund zu nennen – dann versucht einen keiner mehr zu überreden 😉 Du kannst übrigens super stolz sein, dass du das Rauchen aufgegeben hast, ich weiß wie schwer das ist!

    Liebe Grüße
    Lisa

    von https://lililovely.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s