Sophia Thiel, Woche 10: Ein Review

Wow, die Zeit rennt nur so dahin. Zehn Wochen ziehe ich nun schon das Fitnessprogramm von Sophia Thiel durch. Und vieles ist mittlerweile gesunde Routine geworden, ohne viel nachdenken zu müssen. Was ich nie wieder missen möchte: mein heiß geliebtes Ofengemüse. Alleine das war das Programm mehr als wert.


Irgendwie war ich diese Woche aber besonders hungrig. Ich glaube, das ist die Art, wie mein Körper mir sagen will, dass es langsam wirklich kalt wird. Dass sich der Körper Winterspeck anfressen möchte, ist schön für ihn, aber nicht meine Intention. Also gab es zur Abwechslung den außertourlichen Magerquark, dieses Mal mit Upgrade aus Drops aus Bitterschokolade. Und die restlichen Drops gab’s an einem Abend auch noch. Alle. Pur. On the Rocks sozusagen. Hatte ich ein schlechtes Gewissen? Naja, ein wenig. Aber: Futter für die Seele ist auch nicht unwesentlich. Und haut einem nun auch nicht den kompletten Fortschritt zusammen. Mir ist es sehr wichtig, hier aufzuzeigen, dass intuitives Essen das ist, was zählt und was ich langfristig vorhabe. Und kein akribisches Versteifen.


Abgesehen von den drei Workouts im Programm war ich diese Woche ein Mal in Crossfit, was richtig Spaß gemacht hat. Ich mag es einfach, mit schweren Gewichten zu trainieren. Und sonst war ich zudem noch 1,5 Stunden in einer Yogastunde von der lieben Yogalexia. Mit live Musik. Das ist etwas, was ich unbedingt wieder öfter in meine Trainingswoche integrieren will. Weil es so gut tut. Körperlich wie geistig.

Was ein schöner „Nonscale Victory“ ist: ich habe mir bei H&M neulich zwei High Waist Jeggings geleistet, die ich liebe. Größe 29. Und sie passen einfach. Yeah! Könnte jedoch maßgeblich auch am Stretchmaterial liegen.

Was hat sich diese Woche getan? Auf der Waage gab’s ein Plus. Die Maße sind gleich geblieben. Meine Vermutung: das Mehr an Kohlenhydraten in der dritten Phase kann dazu führen, dass der Körper Wasser zieht. Den Rest hat er bestimmt aus Schokodrops gezogen :-)!

Am meisten Fortschritt gab es in der ersten Phase, aufgrund der reduzieren Kohlenhydrate hat der Körper gut entwässert. Tja!

In dieser Woche habe ich mir oft gedacht, wie lang zwölf Wochen sind. Rein mental fände ich 8-10 Wochen am besten. Sonst droht der Lagerkoller. Aber gut, die letzten beiden Wochen ziehe ich jetzt auch noch durch!


Schönen Sonntag, Ihr Lieben!

*In sportlicher Zusammenarbeit mit 7NXT Health GmbH

4 thoughts on “Sophia Thiel, Woche 10: Ein Review

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s