Sommerlaune im Herbst

Ich bin ja ein echtes Sommerkind und liebe warmes, sonniges Wetter. Wenn es länger kalt, nass und grau ist, bekomme auch ich mal schlechte Laune. Grumpy cat pur! Da ich aber doch lieber positiv denke und lebe, hier meine top Tipps gegen Herbstblues:

  1. Tageslicht aus der Dose: Eher zufällig habe ich vor vielen Jahren eine Tageslichtlampe bekommen. Heute liebe ich sie. Neben mehr Energie ist sie auch ganz total zum Lernen und Arbeiten, es gibt viele Studien, die die bessere Konzentration belegen.
  2. Raus: Auch wenn man gerne nur auf der Couch rumlümmeln will, geh raus! Egal, ob du die Laufschuhe schnürst oder nur gemütlich spazieren gehst, die Laune bessert sich bestimmt.
  3. Home Gym: du brauchst kein teures Equipment, nur um ein kurzes Workout daheim zu absolvieren. Eine Yogamatte tut’s vollkommen. Als Hanteln kannst du Wasserflaschen zweckentfremden.
  4. Vorfreude: so sehr ich den Sommer anfangs immer vermisse, umso mehr freue ich mich jedes Jahr auf Weihnachten. Zelebriere die Vorweihnachtszeit mit kitschiger Deko und Keksen bzw. allem,  was dazu gehört.
  5. Die magische Liste: es gibt ganz viele Dinge, die den Herbst ausmachen und auch richtig schön machen, Aufschreiben hilft. Meine Highlights: Kürbis, Einkuscheln auf der Couch, Stiefel, riesige Schals, Strickwesten und selbstgemachter Ingwertee, um nur einige zu nennen.

Was macht für Euch den Herbst aus?

img_4791

4 thoughts on “Sommerlaune im Herbst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s