Lifesum: die Ernährung im Blick

Wird das jetzt ein Beitrag, der striktes Kalorienzählen propagiert? Sicher nicht. So gut müsstet Ihr mich inzwischen kennen. Da ich heute aber wieder einmal gefragt wurde, ob ich Ernährngstipps habe, stelle ich Euch die App Lifesum vor. Lifesum ist eine App, die genau das kann: Kalorien zählen. Und noch viel mehr. Sie zeigt dir die Makronährstoffe, also Kohlenhydrate, Proteine und Fette an, die du aufnimmst. Auch kannst du eingeben, ob und wie du trainiert hast. Das wirkt sich auf deine Kalorienbilanz aus.

Vierzehn Tage für mehr Gespür für deine Ernährung

Was ich empfehle, wenn du dich mehr und ernsthaft mit dem Thema Ernährung beschäftigen willst: nütze die App zwei Wochen lang und du weißt, woraus sich deine Lebensmittel zusammensetzen, ohne den Rest deines Lebens Kalorien zählen zu müssen und jedes Reiskorn einzugeben. Du hast es danach einfach intus, versprochen. Und die meisten Menschen essen sehr häufig ähnliche Gerichte.

Und mit dem Abnehmen ist es zumindest mathematisch ganz easy: Du musst weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst. Um deinen Grundumsatz etc. zu erheben, gibt es diverse Websites, Lifesum kann dies auch, jedoch nicht ganz so präzise.

Und viel Zeit musst du für das Tracken an den 14 Tagen auch nicht aufwenden, die App verfügt über einen Strichcode-Scanner, der es ermöglicht, deine Lebensmittel super schnell einzugeben. Hier gebe ich gerade Potatoe Wegdes ein.

lifesum3.jpg

Die App kann allerdings noch mehr, sie hält auch Ernährungsprogramme bereit, jedoch in der Bezahlversion.

lifesum2.jpg

Ziemlich cool! Ich habe auch schon MyFitnessPal oder FooDDB ausprobiert, aber Lifesum besticht meiner Meinung nach in Design, Usability und Umfang. Du kannst die App kostenlos runterladen und nutzen, für mehr Funktionen musst du ein (sehr günstiges) Abo nehmen.

Für alljene, die „If it fits your macros“ praktizieren, ist die App Pflicht. Fürmich wäre das allerdings nichts, dafür wäre ich viel zu faul :).

3 thoughts on “Lifesum: die Ernährung im Blick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s