Runtastic Results: ein Fazit.

Hallo, Ihr Lieben,

wie Ihr bestimmt mitbekommen habt, habe ich in den letzten Wochen mit Runtastic Results trainiert. Zeit für den ultimativen Review!

Als Techniknerd finde ich die App super schön gestaltet und auch die Usability überzeugt mich. Da nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird (was nach Weihnachten durchaus ganz stattlich sein kann), kann man trainieren, wo man will und wann man will (Zitat: Humboldt-Werbespot). Die individuelle Ausrichtung an den Trainingszustand hat mich auch überzeugt, man kann der App nach dem Training Feedback geben, ob der Schwierigkeitsgrad gepasst hat, oder ob nach oben oder unten korrigiert werden soll. Das Teilen des Trainings auf Facebook hilft zudem, dass man wirklich dran bleibt.Für die korrekte Ausführung der Übungen gibt es Videos, was ich wesentlich besser finde als lediglich Abbildungen. Jedoch gebe ich zu bedenken, dass Anfänger trotz Videoanleitung Fehler machen können, die sich im worst case in einer Sportverletzung oder Abnützungserscheinungen äußern könnten. Es ist also Vorsicht geboten bzw. sollte man als völliger Newbie jemanden haben, der überprüft, ob die Übungen korrekt ausgeführt werden. Das gilt jedoch für alle Fitnessprogramme auf dem Markt.

No excuses.

Mein absolutes Highlight: die Effizienz. In kürzester Zeit komplett ausgepowered zu sein ist großartig. Die Ausrede, keine Zeit zu haben, kann hier nicht gelten. Und man kann auch individuell eingeben, wie oft man in der Folgewoche trainieren will. Ich habe drei der HIIT-Workouts gemacht und ab und an auch noch ein Cardioziel (30 min. laufen) absolviert.

Results?

Mein Ziel war es, von 7.11. bis Weihnachten mit der App zu schwitzen. Mission completed. Ich werde die App jedoch weiterhin nützen, wenn ich wenig Zeit habe oder auch zusätzlich, um die Fettverbrennung anzukurbeln. Ich habe während der Zeit mit Results deutlich gemerkt, dass mein Körper straffer geworden ist, gerade am Bauch. Und die Arme können sich auch sehen lassen. Ich sage nur: Push-ups! Ich habe auch wenig an Gewicht verloren, und das, obwohl ich ordentlich, oft auch in einem leichten Überschuss, gegessen habe. Gewichtsverlust war nicht einmal mein Ziel, ging es mir vor Weihnachten eher darum, mein Gewicht zu halten, statt wie ein fetter Bär vor dem Winterschlaf auszusehen :).

Fazit

Ich kann Runtastic Results nur empfehlen. Gerade im hektischen Alltag macht sich die App bezahlt. Einziges Manko für mich persönlich: die Motivation hat bei mir ab und an nachgelassen. Ich glaube aber, dass das eher der Bär vor dem Winterschlaf in mir war :).

*In sportlicher Kooperation mit Runtastic.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s