Lebenszeichen mit Torten-Rezept

Hallo, Ihr Lieben! Ewig gab es keinen Blogpost mehr. Schande über mein Haupt! Den Sommer über war es hier absolut still, lediglich auf Instagram und Facebook habe ich Euch mit Updates versorgt. Die Blogpause war nicht geplant, gar nicht. Sie hat sich einfach so ergeben. Irgendwie fehlten Zeit und auch Inspiration. Kann vielleicht an den mindestens 35 Grad im Schatten liegen. Bloggen war immer das absolute Hobby, wurde mit Fortbestehen meiner virtuellen Spielwiese aber zunehmend zeitaufwendig. Viel passiert im Hintergrund, unsichtbar, aber wichtig. Dann musste ich Prioritäten setzen, damit sich sonst alles ausgeht. Und ich hatte ehrlich gesagt einfach keine Lust bei der Hitze am Laptop zu sitzen, wenn wir uns ehrlich sind.

Zitronentorte: Süße Sünde

Aber heute ist sie wieder da, die Inspiration und ich habe in letzter Zeit viele neue Rezepte ausprobiert. Da will ich Euch doch jenes für eine leckere Zitronentorte nicht vorenthalten.

Du benötigst für den Teig und die Füllung:

150 g Zucker

140 g Butter

150 g Mehl

2 Eigelb

1 Eiweiß

1 Zitrone, davon den Saft

2 Zitrone(n), davon die Schale (abgerieben)

Für d. Baiser:

4 Eiweiß

200 g. Zucker

2 TL. Speisestärke

Zitronentorte.jpg

 

Aus 50g Zucker, 100g Butter und 150g Mehl einen Teig kneten, in Folie wickeln und 30  Minuten ab in den Kühlschrank. Danach möglichst dünn ausrollen, in eine gebutterte Tarte-Form legen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Ungefähr 30 Minuten (150 °C) im vorgeheizten Ofenbacken. Für die Füllung 100g Zucker, Eigelbe und Eiweiß in einem Topf verrühren und langsam erhitzen. Den Zitronensaft und die -schale dazu hinzufügen und dann vom Herd nehmen
Die Butter separat zerlassen, zum Rest dazugeben und gut verrühren. Die Masse sollte möglichst dickflüssig sein.

Die Füllung auf den Tortenboden geben und für 30 Minuten bei 150 °C backen. Danach gut auskühlen lassen. Ich habe die Torte auf den Balkon gestellt :).

Für den Baiser den Backofen auf 220°C vorheizen und währendessen das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Unten ständigem Rühren langsam Zucker hinzufügen, dann Speisestärke dazu und alles gut verrühren. Auf die abgekühlte Torte und bei 220 °C für ca. fünf Minuten backen. Schmeckt phantastisch. Da es doch eine sehr süße Angelegenheit ist, bietet es sich an, Birkenzucker oder ähnliches zu verwenden.

Das gute Stück war meine Geburtstagstorte, ich habe einen richtig schönen Geburtstag verbracht.

Habt ein schönes Wochenende! Ich kann gar nicht genug von diesem herrlichen Wetter bekommen.

Werbeanzeigen