Neue Sportmotivation? Neues Outfit!

*enthält PR-Samples im Rahmen freiwilliger, unbezahlter Zusammenarbeit aus Überzeugung

Hallo, Ihr Lieben! Das Wetter ist ein Träumchen! Passenderweise hat Tchibo/Eduscho die neue Laufmodekollektion am Start. Was bitte motiviert mehr zu Bewegung als die ersten Sonnenstrahlen aufs müde Wintergesicht? Ganz klar: Ein neues Oufit dazu!

Warum ich statt beim Training für (erstmals) 10 km noch eher auf der Yogamatte zu finden bin, kannst du übrigens hier nachlesen. Mit 37 bin ich erstaunlich vernünftig ;-). Und muss nicht immer nur Vollgas geben.

Unter dem Motto „Auszeit mit Bestzeit“ warten farbenfrohe Outfits und sehr praktische Accessoires auf Euch. Ich war gleich schockverliebt und im siebten Himmel, als ich die Sachen entdeckt hatte.

Ab ins neue Sportoutfit

Nach zwei Mal Grippewelle bin ich alles andere als fit. Die Yogamatte täglich ausrollen ist aber trotzdem Pflicht für mich. Weil es so gut tut. Und als die neuen Outfits da waren, hatte ich gleich umso mehr Lust!

Weiterlesen Neue Sportmotivation? Neues Outfit!

Werbeanzeigen

Yoga: Lebenseinstellung oder Marketingmaschine?

Ist man, so wie ich, viel auf Instagram unterwegs und interessiert sich für Yoga, so kann schnell ein falsches Bild vermittelt werden. Scheinbar tragen alle Yogis teure Leggings, können sich biegen wie eine Brezel oder turnen vor den schönsten Landschaften herum. Den Sixpack gibt´s gratis dazu. Die Bildbearbeitung tut ihr Übriges. Ich finde diese Bilder ästhetisch und inspirierend. Aber, und das ist der springende Punkt: Yoga ist eine Lebenseinstellung. Und mittlerweile verkommt eine bereits im indischen Altertum dokumentierte Lehre zu einem großen Industriezweig, mit dem sich schön fett Kohle machen lässt.

m., योग, yoga; von yuga ‚Joch‘, yuj steht für: ‚anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren‘, und ist kein hippes Workout, sondern eine aus Indien stammende philosophische Lehre. Jeder Weg zur Selbsterkenntnis wird als Yoga bezeichnet. Und ich glaube nicht, dass fancy Leggings oder die neuesten Yogamatten diesen Weg zu sich selbst auch nur tendenziell erleichtern. Es geht auch um wesentlich mehr als körperliche Übungen. Das ist den wenigsten bewusst, scheint es.

Weiterlesen Yoga: Lebenseinstellung oder Marketingmaschine?

So ein Theater im Mai: ein verspäteter Wochenrückblick.

Ich war immer schon ein kleiner Rebell, der gegen den Strom schwebt. Daher kommt ein Wochenrückblick à la Steffi auch mal am Montag Abend. Schuld daran? Ein völlig absurdes, aber eigentlich ziemlich geniales Wochenende … Und eine irre Woche mit buchstäblich viel Theater.

Geht´s Euch gut? Was für eine Woche, super viele Termine. Freizeitstress :)! Und darunter ganz tolle Events. Ich lebe im Moment wirklich meinen Traum. Durch mein Blog und Instagram, und nein, 80.000 Follower habe ich (noch) nicht, komme ich mit so spannenden Themen in Berührung und lerne Gleichgesinnte kennen. Dankbar ist kein Ausdruck! Stressig war die Woche dennoch, und ich nehme mir aktuell endlich wieder vor, mehr Yoga zu machen und mehr für einen Ausgleich zu sorgen. Das rate ich immerhin allen, die mich um Rat fragen, nur mir selbst zu selten. Note to self ist hiermit klar.

Das Sommerintermezzo war einfach herrlich. Scheint so, als wäre der Sommer ohnedies wieder da. Yes, Mai ist einfach der allergeilste Monat überhaupt, jedes Jahr! Sandalen, abends, ohne Jacke mit Freunden draußen sitzen, die Fenster weit auf machen, herrlich! Ich bin ein totaler Sommertyp – Bis auch ich mich aufrege, dass mir im Hochsommer zu heiß ist, um draußen zu sporteln. Oder drinnen :). Oder um überhaupt auch nur einen Schritt zu tun.

Auch klassisch für „Alles neu macht der Mai“: am liebsten würde ich gerade umziehen, meine Garderobe komplett „überarbeiten“ und und und. Geht´s dir auch so? Ach ja, und einen Hund hätte ich gerne, darf mir aber unseren Flocki, ausborgen. Weiterlesen So ein Theater im Mai: ein verspäteter Wochenrückblick.