Winterwonderland in St. Johann und Skitouren für mehr Gesundheit

Wien hat uns in diesem Winter ja eher spärlich mit Schnee versorgt, gerade mal einen halben Tag war die weiße Pracht da. Umso mehr hat es mich gefreut, dass mich eine Pressereise für 24 Stunden ins schöne St. Johann in Tirol geführt hat.

Winter und weiße Pracht

Ich liebe Schnee und schon am Weg mit dem Zug habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind. Endlich Winterwonderland pur! Bei herrlichstem Sonnenschein lief ich vom Bahnhof dem Sonnenuntergang entgegen. Untergebracht waren wir im Hotel Explorer, das mir sehr gut gefallen hat. Besonderes Highlight: die gemütliche Fensterbank und diese sportliche Dame hier über dem Bett:

IMG_9922.JPG

Knirschenden Schnee unter den Füßen und ein Lächeln auf dem Gesicht

Am vergangenen Donnerstag ging es im Rahmen des WinHealth-Aktivtag direkt nach dem Frühstück los zur Winterwanderung in St. Johann. Der liebe Georg hat uns jede Menge Wissenswertes über die Region erzählt. Und es tat so gut, durch den Schnee zu stapfen und das Knirschen unter sich zu hören. Stellenweise war es ganz schön glatt.

IMG_0010.JPG

Und diese Bergluft hat so unfassbar gut getan für mich Stadtkind! Mittags ging es auf eine Hütte. Nichts schmeckt so gut wie deftiges Hüttenessen nach Stunden an der kalten Luft. Für mich gab es eine köstliche Knoblauchcremesuppe und einen herrlichen Kaiserschmarren – perfekt in der Umgebung des Wilden Kaisers & Co :). Pluspunkt: ich habe auch noch sehr nette BloggerkollegInnen kennen gelernt.

IMG_9989.jpg

Weiterlesen Winterwonderland in St. Johann und Skitouren für mehr Gesundheit

Advertisements

Erkältung? Nein, danke!

Wer kennt’s nicht? Der Hals kratzt, dir ist kalt und du hast Gliederschmerzen. Streichfähig bist du obendrein. Nein, bitte jetzt vor Weihnachten bloß nicht schlapp machen.

So ging’s mit am Wochenende. Der Klassiker: bis Freitag noch auf der Uni eingespannt deluxe gewesen. Hat man dann endlich frei, macht der Körper oftmals schlapp.

Meine top Tipps gegen Erkältungen

So habe ich die Viren im buchstäblichen Keim erstickt:

Weiterlesen Erkältung? Nein, danke!

intueat: Neustart in ein intuitives Essverhalten

Hallo, Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Woche. Wie ich neulich schon angekündigt habe, darf ich intueat im Rahmen einer Kooperation testen. Nach zwei Wochen will ich Euch einmal erzählen, wie das Programm so aufgebaut ist und wie es mir bisher damit geht. Wie es zur Kooperation kam und was meine Ausgangslage ist, habe ich in einem Blogpost für intueat bereits erklärt.

Wieder auf den eigenen Körper hören
Grundsätzlich geht es bei intueat darum, wieder zu lernen, auf seinen Körper zu hören. Der sagt einem nämlich mit seinen Signalen sehr deutlich, wann, wie viel und was er essen möchte. Zumindest als Kind, dann verlernen die meisten, auf die eigenen Signale zu hören. Heutzutage machen es einem auch noch soziale Netzwerke schwer, mit den propagierten Schönheitsidealen und Tonnen an Essensfotos. Wer bekommt da nicht Appetit?
Ich bin definitiv jemand, der nicht nur isst, wenn er Hunger hat. Oben auf der Hitliste: aus Langeweile, vorm TV, im Lernstress usw. Umso schwerer, sich das wieder abzugewöhnen, bestehen diese Gewohnheiten schon seit einer halben Ewigkeit. Gerade essen ohne Youtube und sonstige Ablenkungen habe ich noch nicht intus. Nicht umsonst geht das Programm über 12 Wochen. Weiterlesen intueat: Neustart in ein intuitives Essverhalten