Runtastic Results: ein Fazit.

Hallo, Ihr Lieben,

wie Ihr bestimmt mitbekommen habt, habe ich in den letzten Wochen mit Runtastic Results trainiert. Zeit für den ultimativen Review!

Als Techniknerd finde ich die App super schön gestaltet und auch die Usability überzeugt mich. Da nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird (was nach Weihnachten durchaus ganz stattlich sein kann), kann man trainieren, wo man will und wann man will (Zitat: Humboldt-Werbespot). Die individuelle Ausrichtung an den Trainingszustand hat mich auch überzeugt, man kann der App nach dem Training Feedback geben, ob der Schwierigkeitsgrad gepasst hat, oder ob nach oben oder unten korrigiert werden soll. Das Teilen des Trainings auf Facebook hilft zudem, dass man wirklich dran bleibt. Weiterlesen Runtastic Results: ein Fazit.

Werbeanzeigen

Ein sportlicher Wochenrückblick

Zurück zu Runtastic Results! Am Mo, Di und Sa habe ich meine HIIT-Workouts durchgezogen. Ein Manko ist mir dabei aufgefallen: wenn man unfreiwillig ein paar Tage nicht trainieren konnte, kann man das der App nicht mitteilen. Und bleibt so im Rückstand. Und: am Montag hatte ich so viel Energie, dass ich super gerne ein zweites Workout drangehängt hätte, das geht leider ebenfalls nicht. Weiterlesen Ein sportlicher Wochenrückblick

No results! Ein Wochenbericht.

Bis auf Montag gab es in dieser Woche kein Training mit Runtastic Results.


Am Dienstag hatte ich meinen Restday. Und seit Mittwoch bin ich richtig schlapp, mir ist abwechselnd kalt und heiß und ich gönne mir Ruhe.  Weiterlesen No results! Ein Wochenbericht.