Meine Pflegeroutine und Tipps gegen unreine Haut

Hallo, Ihr Lieben!Heute will ich Euch ein bisschen von meiner neuen Pflegeroutine erzählen.

Trotz fortschreitenden Alters habe ich nämlich ziemliche Hautprobleme, also Akne, sehr sensible und zum Teil auch trockene Haut. Da traf es sich umso besser, dass ich bei einem Event von Vichy eine Hautanalyse bekam und jetzt auf mich abgestimmte Pflegeprodukte verwende.

Continue reading „Meine Pflegeroutine und Tipps gegen unreine Haut“

Selbstliebe statt Fitnesswahn – Interview mit m0reniita

Hallo, Ihr Lieben! Ich habe heute eine inspirierende Geschichte für Euch. Auf ihrem Blog schreibt Morena Diaz über Selbstliebe. Hier mein Interview mit ihr:

  1. Ich kenne deine Geschichte ja schon, aber magst du meinen Leser kurz erzählen, wie dein Blog entstanden ist und wie du es geschafft hast, ein Essstörung zu besiegen und ein Rolemodel der wirklich gesunden Art zu werden?

Mein Blog sollte ursprünglich ein Fitnessblog werden, den ich aus zweierlei Gründen gestartet habe: 1. Wollte ich andere motivieren, abzunehmen und 2. wollte ich mich selbst wieder motivieren. Denn zu diesem Zeitpunkt steckte ich schon in einer selbstzerstörerischen Essstörung, was ich aber dazumal noch nicht einsah. Ich hatte die Motivation für Sport verloren, weil ich monatelang vorher exzessiv, also wirklich wirklich übertrieben viel Sport gemacht habe und plötzlich ausgepowert war. Der „Fitness“-Blog sollte also auch mir als Motivation dienen. Es wurden aber schlussendlich zwei bis drei Fitness Beiträge und dann, als ich realisierte, dass ich ein komplett gestörtes Verhalten zu meinem Körper, dem Essen und der Bewegung entwickelt hatte, entwickelte sich dieser Blog eher zum Tagebuch einer Essstörungspatientin.

Dieser Blog und das Niederschreiben meiner Gedanken hat mir enorm geholfen, mich selbst und vor allem meine Denk- und Verhaltensweisen zu analysieren. Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, über dieses Thema zu sprechen und auch, wie wichtig die Selbstliebe ist. Die Selbstliebe gibt mir jeden Tag Kraft, mich vor der Außenwelt und vor meinen wiederkehrenden bösen Gedanken zu schützen. Zu wissen, dass man gut ist wie man ist, stärkt das Selbstbewusstsein. Zu wissen, dass so viele immer noch unter dem Druck der Gesellschaft und den gängigen Schönheitsidealen leiden, hat mich enorm bestärkt, nicht nur für mich, sondern auch für andere zu kämpfen! Ich denke, dass mein „Teamgeist“ mich schlussendlich wahnsinnig motiviert hat, der Essstörung den Kampf anzusagen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich es ohne professionelle Hilfe geschafft habe. Die meisten benötigen jedoch unbedingt professionelle Hilfe und dafür muss man sich nicht schämen.

morena2.jpg

Continue reading „Selbstliebe statt Fitnesswahn – Interview mit m0reniita“

Faire Bloggerkooperationen: Gibt´s die?

Als die liebe Sylvia aka PR-Spionin gefragt hat, ob ich bei ihrer Blogparade  #fairbloggerrelations mitmachen möchte, habe ich nicht lange gezögert. Ich bin keine der großen österreichischen BloggerInnen mit abertausenden Followern. Ich blogge ausschließlich als Hobby, wie schon der Name meines Blogs verrät.

Dennoch trudeln Anfragen von Firmen ein, die sich für eine Kooperation interessieren. Und diese Anfragen sind schon manchmal recht absonderlich. Mein Highlight an Negativbeispiel:

„Hallo ich bin XY und arbeite für Produkt X, das einen Online Shop für Produkte speziell für an Krebs erkrankte Frauen mit allen möglichen Tipps und Tricks rund um die Krankheit verbindet. Bei meinen Recherchen zum Thema Ratschläge für die Nebenwirkungen der Chemo und Naturkosmetik als Alternative, bin ich auf Deine Blog-Artikel gestoßen, in denen Du von Deinen Erfahrungen berichtest und war sehr begeistert!“

Ähm, geht´s eigentlich noch.?Wie pietätlos ist das denn, bitte? Ich habe da Gott sei Dank keine Erfahrungen und schon gar keinen Blogpost. Meine Antwort fiel entsprechend direkt aus. Auch mit dem Vermerk, die Dame möge doch bitte besser recherchieren und anderen Bloggern so eine geschmacklose Unterstellung ersparen. Continue reading „Faire Bloggerkooperationen: Gibt´s die?“